Skip to main content

Klassische Rentenversicherung – langweilig, aber 100% sicher!

Diese Variante garantiert heute schon die Rentenhöhe zum Pensionsalter.
Zusätzlich zu der garantierten Rente werden noch Gewinne ausbezahlt – diese hängen allerdings vom Veranlagungserfolg der Versicherung ab und alle Angaben im Voraus sind daher unverbindlich.

Die Rente wird lebenslang ausbezahlt – zusätzlich vereinbart werden kann entweder ein „Witwenübergang“ oder eine Auszahlung des nicht verbrauchten Pensionskapitals.

Fondsgebundene Rentenversicherung – der Slogan „alles oder nichts“ gilt hier schon lange nicht mehr!

Durch die Wahl intelligenter Fondslösungen bzw. die Auswahlmöglichkeit aus nahezu 1.000 verschiedenen Fonds lässt sich hier – je nach Risikoneigung – ein individuelles Portfolio zusammenstellen, das auch Garantiefonds enthalten kann.

Grundsätzlich gilt aber: Nix ist fix – höhere Ertragserwartungen beinhalten auch ein höheres Risiko.
Das bedeutet, dass einerseits die Rendite durchaus 6-9% jährlich betragen kann, aber auch, dass Verluste möglich sind!

Die Rente wird auch hier lebenslang ausbezahlt. Zusätzlich vereinbart werden kann entweder ein „Witwenübergang“ oder eine Auszahlung des nicht verbrauchten Pensionskapitals.

Hybridlösung Rentenversicherung – Mischformen aus der klassischen Lebensversicherung und der Fondversicherung.

Der Kunde bestimmt bei Vertragsabschluss, welches Kapital bzw. Rente er mindestens garantiert haben möchte – das wird dann als klassische Lebensversicherungveranlagt und der andere Teil in Fonds. Dabei managt die Versicherung ständig das Verhältnis zwischen den beiden, damit am Ende eben nicht nur die Mindestgarantie erzielt wird, sondern darüber hinaus möglichst hohe Gewinne für den Kunden.

Die Rente wird auch hier lebenslang ausbezahlt. Zusätzlich vereinbart werden kann entweder ein „Witwenübergang“ oder eine Auszahlung des nicht verbrauchten Pensionskapitals.

Britische Rentenversicherung – alt, aber gut!

Auf Grund der Art, wie die Briten schon seit vielen Jahrzehnten Kundengelder veranlagen, ergibt sich eine wesentlich höhere Rendite als bei den österreichischen oder deutschen Versicherern. Die britische Finanzmarktkaufsicht steht der Österreichischen in Nichts nach, die Versicherungen werden ständig kontrolliert und es gibt Sicherungsmaßnahmen, falls einer Versicherung doch das Geld ausgeht.

Die Rente wird auch hier lebenslang ausbezahlt. Zusätzlich vereinbart werden kann entweder ein „Witwenübergang“ oder eine Auszahlung des nicht verbrauchten Pensionskapitals.

Staatlich geförderte Pensionsvorsorge – besser als ihr Ruf…

…wenn man beim richtigen Anbieter abgeschlossen hat. Manche Anbieter – vor allem die, die auf langfristiges Ansparen gesetzt haben – konnten für die Kunden Gewinne erwirtschaften.

Leider ist vielfach richtig, daß am Ende der Laufzeit nur der Garantiewert ausbezahlt wird (jedenfalls immer bei jenen Produkten, die nur auf 10 Jahre abgeschlossen wurden) – aber immerhin ist kein Verlust eingetreten und die staatliche Förderung wurde auch diesen Verträgen gutgeschrieben.

Jedenfalls muß auch hier die garantierte Rente lebenslang ausbezahlt werden.

Diverse Mischformen der Rentenversicherung

Es ist nahezu jede Kombination denkbar – ob im selben Vertrag oder durch verschiedene parallel abgeschlossene Verträge, das Risiko lässt sich breiter streuen.

Wenn die Mischung innerhalb ein und des selben Vertrages bewerkstelligt werden soll, muss man doppelt auf die Qualität des Anbieters achten: wie hoch kann die Verzinsung aus dem Deckungsstock in den nächsten Jahren sein, welche Fonds stellt dieser Anbieter zur Auswahl, wie oft kann kostenfrei geswitcht werden, gibt es zusätzliche Absicherungsmechanismen, werden überdurchschnittliche Kosten dafür verrechnet…

Leave a Reply